Mobile Lehrer/innen

Der Begriff Sehbeeinträchtigung umfasst sehbehinderte und blinde Schüler/innen. Als sehbehindert werden Menschen bezeichnet, deren Sehvermögen trotz optimaler Korrektur mit Brille oder Linse stark herabgesetzt ist.

Blinde oder sehbehinderte Schüler/innen nehmen Informationen aus der Umwelt vollständig oder überwiegend über die anderen Sinne und Wahrnehmungskanäle auf. Verschiedene Faktoren wie Lichtverhältnisse, Kontraste, subjektives Allgemeinbefinden beeinflussen das verbliebene Sehvermögen. Es ist daher wichtig, noch vorhandenes Sehvermögen optimal zu nutzen und geeignete Sehhilfen kennenzulernen und einzusetzen.

Schüler/innen mit Sehschädigungen benötigen spezielle Lernangebote, Unterstützungsmaßnahmen und Hilfsmittel sowie eine weitreichende individuelle Förderung.

Gefördert werden diese Schüler/innen von den mobilen Lehrer/innen am Sonderpädagogischen Zentrum in Hohenems.