Autismus-Spektrum-Störungen

Ein/e Beratungslehrer/in für Autismus-Spektrum-Störungen ist beauftragt, gemeinsam mit den Schulen und den Erziehungsberechtigten Lernorte mit guten Bedingungen zu gestalten. Unterstützungsmöglichkeiten und Ideen zur Organisation der Lernumgebung und zur Methodik/Didaktik werden erarbeitet und realisiert. 

Besonders wichtig ist dies an den Schnittstellen vom Kindergarten zur Grundstufe I sowie von der Grundstufe II in die Sekundarstufe I.

Arbeitsfeld

  • Anlaufstelle zur Klärung von Rahmenbedingungen in der Schule
  • Beobachtung und Begleitung des Unterrichts
  • fachliche Beratung
  • Bindeglied zwischen Schule, Erziehungsberechtigten und medizinischen Fachdiensten
  • Austausch mit Kolleg/innen und Fortbildungen für Kolleg/innen