Krisenbegleitlehrer/in

Im Auftrag von LSI Christian Kompatscher übernimmt der/die Krisenbegleitlehrer/in die Krisenintervention an der entsprechenden Schule. In einem Erstgespräch unter der Leitung von Dir. Mag. Sabine Netzer (Heilstättenschule Vorarlberg) werden Schwierigkeiten und bisherige Maßnahmen besprochen sowie gewünschte Zielsetzungen mit der Schule erarbeitet.

Für 6 bis 8 Wochen begleitet und unterstützt der/die Krisenbegleitlehrer/in die Lehrperson und den/die Schüler/in während der Unterrichtszeit. Je nach Situation geht es dabei um das Finden und Einüben neuer Verhaltensweisen, um das Sichtbarmachen und Ändern von Verhaltensmustern, um die Festigung und Erweiterung der Selbst- und Sozialkompetenz der beteiligten Personen. Begleitend dazu werden die Erziehungsberechtigten in ihrer Arbeit unterstützt.